H1Z1: Battle Royale – Bekommt „umformiertes“ Entwicklerteam und wird in „Z1 Battle Royale“ umbenannt

Der Battle-Royale-Shooter H1Z1: Battle Royale der Daybreak Game Company bekommt ein Facelift und eine weitere Namensänderung: Laut pcgamer.com soll der Shooter bald „Z1 Battle Royale“ heißen und von einem „umformierten“ Entwicklerteam gepflegt bzw. weiterentwickelt. Das letzte Update soll den Übergang mit kürzeren Wartezeiten im Matchmaking sowie Feintuning bei einigen Waffen erleichtern.

Dazu gehören laut den Patch-Notes auf Steam die Anpassung des „Bullet Drop“ und der Schussrate von Waffen wie „AR-15, AK-47, M-9 und Shotgun“. Die grob 7.000 gleichzeitigen Online-Spieler reichten zwar nicht aus, um eine Runde sofort voll zu bekommen – als Lösungsansatz wird aber die Lobby-Wartezeit auf 135 Sekunden begrenzt. Danach startet das Match, sofern sich mindestens zwei Personen gefunden haben. Die Safe-Zone zum Start wird in der Größe entsprechend angepasst. pcgamer.com erläutert:


„You’ll also no longer be able to choose where you spawn in solos, duos or fives, but the dev team has changed starting locations to „ensure decent looting at start of match“. The in-game time has also been set to mid-afternoon, and the weather will be sunny 90% of the time, making it easier to spot enemies.
Lastly, all matches will now count as ranked matches, so you’ll be rewarded even if there’s only a handful of players, and you’ll be matched with other players based on your account level.“

Weitere angepeilte Ziele lassen sich in der Roadmap auf Trello.com nachlesen.

Weiter zum Video