Landwirtschafts-Simulator 19: Feldarbeit im Trailer, eigenes Land, Pferde und mehr Details

Der heutige Trailer mit dem Titel „Feldarbeit“ (siehe unten) zum Landwirtschafts-Simulator 19 dreht sich um die Grundlagen des „Farmlebens“. Apropos Feldarbeit. Zu den neuen Feldfrüchten im LWS 19 gehören Baumwolle (erfordert trockenes Klima) und Hafer (für Pferde). „Fortgeschrittene Spieler“ müssen außerdem Unkraut auf den Feldern bekämpfen und nach drei Ernten muss ein Feld gekalkt werden – diese beiden Elemente sind aber optional. Die Simulation verfügt mittlerweile über 300 authentische Fahrzeuge und Maschinen führender Marken wie John Deere, Case IH, New Holland, Challenger, Fendt, Massey Ferguson, Valtra, Krone, Deutz-Fahr und viele mehr.

Zu den Nutztieren auf dem virtuellen Bauernhof gehören Kühe, Schweine, Schafe, Hühner und erstmals Pferde. Letztere wollen nicht nur versorgt werden, sondern geben dem Spieler zusätzlich die Möglichkeit, hoch zu Ross die Landschaft rund um Haus und Hof zu entdecken. Die Pferde verfügen über ein Level-Up-System, können Springen und müssen ausgeritten werden. Die Anzahl der Pferde ist aktuell auf zwölf beschränkt.

Eine der größten Neuerungen in der 19er-Variante ist, dass man diesmal sein eigenes Land kaufen und dort seinen eigenen Bauernhof bauen kann. Im Spielverlauf soll es wichtig sein, seine Gebäude auszubauen bzw. aufzuwerten. Bäume können übrigens nur auf den Landstrichen gefällt werden, die dem Spieler gehören. Im Mehrspieler-Modus wird es Platz für bis zu acht Farmen geben (maximal acht Teams; 16 Spieler auf PC; zwischen vier und acht Spieler auf Konsolen). Die Spieler oder Teams im Multiplayer können ihre eigenen Fahrzeuge nutzen und verfügen über ein eigenes Geldkonto.

Der Landwirtschafts-Simulator 19 wird ab 20. November 2018 für PC, Mac, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich sein. Drei Karten werden geboten: Felsbrunn, Amerika und Südamerika (als Zusatzdownload aus dem LWS 17 Platinum). Die diesjährige Version wird mit einer deutlich überarbeiteten und verbesserten Grafikkulisse aufwarten, zum Beispiel mit PBR (Physically based rendering) zur besseren Darstellung von Oberflächen aus unterschiedlichen Materialen, Himmel/Wolken auf Basis von Voxeln, der Sonne als echter Lichtquelle und weitaus mehr Animationen (zum Beispiel die Sitzfederung im Traktor oder wenn der Traktorfahrer Gas gibt oder bremst).

Weiter zum Video