Xenoblade Chronicles 2 und Torna – The Golden Country haben die Verkaufserwartungen übertroffen

Sowohl Xenoblade Chronicles 2 als auch Xenoblade Chronicles 2: Torna – The Golden Country haben die Verkaufserwartungen von Monolith Soft übertroffen – vor allem in westlichen Regionen. Bis zum 30. Juni 2018 verkaufte sich das Hauptspiel laut Nintendo weltweit mehr als 1,42 Mio. Mal.

Tetsuya Takahashi (Executive Director bei Monolith Soft) sagte gegenüber USGamer in einem Telefoninterview: „Aus verkaufstechnischer Sicht muss ich sagen, dass Xenoblade Chronicles 2 meine Erwartungen übertroffen hat. Wir haben beobachtet, dass mehr Menschen das Spiel in den nordamerikanischen und europäischen Gebieten gekauft und gespielt haben, als wir dachten. (…) Für den Torna DLC ist es noch zu früh, aber was wir bisher in Japan gesehen haben, übertreffen auch die Verkäufe der Torna-Erweiterung unsere Erwartungen.“

Ob die Entwickler schon Pläne für die Zukunft hätten, dazu wollte sich Takahashi nicht äußern. Es sei noch zu früh über mögliche Nachfolger von Xenoblade Chronicles 2 oder Xenoblade Chronicles X zu reden, hieß es, aber eine „dritte Option“ würde ebenfalls zur Wahl stehen. „Ich bin jemand, der sich langweilt von dem, was ich zuletzt gemacht habe. Wenn die Serie [Xenoblade Chronicles] weitergeht, wird es vielleicht eine dritte Option geben. [Die Reihe] könnte ein Weg einschlagen werden, den es zuvor noch nicht gegeben hat“, sagte er.

Weiter zum Video