Google Project Stream: Eigener Spiele-Streaming-Dienst in Entwicklung; Testlauf mit Assassin’s Creed Odyssey

Auch Google arbeitet unter dem Arbeitstitel „Project Stream“ an einem eigenen Spiele-Streaming-Dienst und in Zusammenarbeit mit Ubisoft haben sie einen ersten öffentlichen Testlauf in den USA angekündigt. Ab dem 5. Oktober 2018 können ausgewählte Nutzer Assassin’s Creed Odyssey in ihrem Chrome-Browser auf einem Laptop oder Desktop „streamen“. Die Qualität des Spiele-Streamings soll im folgenden Video demonstriert werden (1080p mit 60 fps).

Google schreibt: „Die Idee, solche grafisch anspruchsvollen Inhalte zu streamen, die eine nahezu sofortige Interaktion zwischen dem Gamecontroller und der Grafik auf dem Bildschirm erfordern, stellt eine Reihe von Herausforderungen dar. Beim Streamen von TV oder Filmen fühlen sich die Nutzer mit ein paar Sekunden Pufferung zu Beginn wohl, aber das Streamen hochwertiger Spiele erfordert eine Latenzzeit, die in Millisekunden gemessen wird, ohne grafische Beeinträchtigung.“

Ein erster Testlauf (mit begrenzten Plätzen) ist für die USA geplant. Die Bandbreite der Internetverbindung sollte laut Google mindestens 25 Megabit pro Sekunde betragen. Der Streaming-Dienst unterstützt aktuell drei Controller (DualShock 4 Controller, Xbox One Controller und Xbox 360 Controller). Interessierte Teilnehmer können sich hier bewerben. Wann und ob der Dienst auch in Europa getestet wird, steht nicht fest.