Project Highrise – Architect’s Edition: Wolkenkratzer-Sim erscheint Ende Oktober auch für Konsolen

Der Chicagoer Entwickler SomaSim wird seine 2016 erschienene Wolkenkratzer-Simulation Project Highrise am 26. Oktober 2018 zusammen mit Kalypso Media als Architect’s Edition für PC, Mac, PlayStation 4, Nintendo Switch und Xbox One veröffentlichen. Neben sämtlichen Inhalten des ursprünglichen Basisspiels sollen auch der Las-Vegas-DLC sowie die Content-Pakete Miami Malls, Tokyo Towers, London Life und das neue Brilliant Berlin enthalten sein.

Das Spiel kann ab sofort im Xbox Games Store und PlayStation Store vorbestellt werden, wo noch bis zur Veröffentlichung ein Rabatt von zehn Prozent auf den regulären Verkaufspreis von 39,99 Euro angeboten wird. Darüber hinaus wird für alle Plattformen auch eine Box-Version im Einzelhandel erhältlich sein, die bei Amazon bereits vorbestellt werden kann.

Weiter zur Bilderserie
Spielbeschreibung: „Von dem ersten Moment an liegt jede Entscheidung beim Spieler. Als Architekt muss man alles koordinieren – jede Wand und jedes Kabel, jedes Büro und jede Wohnung. Als Bauherr muss man seine Mieter glücklich machen – und sicherstellen, dass die Miete pünktlich bezahlt wird. Als cleverer Unternehmer muss man das Endergebnis im Auge behalten und in die Zukunft investieren. Gelingt dies alles, können die Früchte eines prestigeträchtigen Wolkenkratzers geerntet werden, in dem jeder leben und arbeiten will. Scheitert dies allerdings, werden die Mieter angewidert abreisen, ihre Geschäfte anderswo machen und den Ruf des Gebäudes ruinieren.
 
Entscheidet sich der Spieler für ein exklusives Bürohochhaus, das Führungskräfte aus der ganzen Welt anzieht? Wird er Luxuswohnungen über den Wolken, Penthäuser für die Elite und Spielwiesen für die Reichen und Berühmten errichten? Vielleicht wird die Gier die Oberhand übernehmen und er baut ein Mietshaus, das das Glück des Mieters gegen jede Menge Geld eintauscht? All diese Möglichkeiten und mehr stehen offen. Der Erfolg liegt allein in den Händen des Spielers.“

Weiter zum Video