Port Royale 4 befindet sich bei Gaming Minds in Entwicklung

Bei Gaming Minds wird an Port Royale 4 für PC und Konsolen gearbeitet. Das Studio aus Gütersloh hat eine Prototypenförderung von der Film- und Medienstiftung NRW in Höhe von 80.000 Euro für die Entwicklung von Port Royale 4 zugesprochen bekommen. Offiziell angekündigt wurde die Wirtschaftssimulation aber bisher nicht. Außerdem bleibt abzuwarten, ob der Prototyp letztendlich auch in Vollproduktion übergehen wird. Gaming Minds war u. a. für Railway Empire, Grand Ages: Medieval, Patrizier 4 und Port Royale 3 verantwortlich.

Dem Förderdokument der Film- und Medienstiftung NRW ist zu entnehmen: „Port Royale 4 ist die Fortsetzung der erfolgreichen Wirtschaftssimulation zur Kolonialzeit in der Karibik um 1600 für PC und Konsolen. Die Kolonialmächte Spanien, England, Frankreich und die Niederlande streiten um die Vorherrschaft in den Kolonien. Die geschlossene, riesige 3D-Spielwelt simuliert Produktion, Handel, Städteaufbau und ein reges Treiben von Händlern, Piraten, Freibeutern, Kopfgeldjägern und Militärkonvois in der Karibik. (Gaming Minds Studios, 80.000 Euro)“