Call of Duty: Modern Warfare – Keine Zombies; PlayStation 4 erhält Zusatzinhalte abermals früher

Nach der Ankündigung von Call of Duty: Modern Warfare vor wenigen Tagen steht nun auch fest, dass der Shooter keinen Zombies-Modus enthalten wird. Gegenüber PlayStation LifeStyle sagte Jacob Minkoff (Campaign Director), dass Zombies den „realistischen Unterton“ und die Bezüge zu den aktuellen Krisenherden auf der Welt gefährden würden. Stattdessen wird es einen kooperativen Multiplayer-Modus geben, der in den kommenden Wochen näher vorgestellt werden soll. Es heißt, dass „Gameplay“, Fortschritt und Story von der Einzelspielerkampagne im Koop-Modus aufgegriffen bzw. fortgeführt werden sollen. Unter Umständen orientieren sich die Entwickler an dem Spec-Ops-Modus (Special Operations) aus Call of Duty: Modern Warfare 2 und Call of Duty: Modern Warfare 3.

Am Ende des Ankündigungs-Trailers, der auf dem PlayStation-Channel erschienen ist, war zudem zu lesen, dass auch bei Call of Duty: Modern Warfare die Zusatzinhalte zuerst auf der PlayStation 4 zur Verfügung stehen werden. Diese Exklusiv-Zeitspanne beträgt sieben Tage. Manche Inhalte werden auch „verkauft“, heißt es.

Call of Duty: Modern Warfare wird am 25. Oktober 2019 für PC via Battle.net, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Es wird eine Einzelspieler-Kampagne mit Geheimoperationen in europäischen Städten und im Nahost, einen kooperativen Spielmodus mit Eliteoperationen auf mehreren Schwierigkeitsstufen und einen „actiongeladenen Multiplayer-Spielplatz mit dem klassischen Mehrspieler-Modus“ geben. Auch Cross-Play zwischen PC und Konsolen wird unterstützt. Ein Season Pass ist nicht geplant. Weitere Details findet ihr hier.

Weiter zum Video