Pokémon Schwert & Schild: Termin steht fest; Dynamaximierung und 3D-Kamera in der „Naturzone“

Bei der Pokémon-Direct-Ausgabe vor der E3 2019 ist das Veröffentlichungsdatum von Pokémon Schwert und Pokémon Schild bekanntgegeben worden. Beide Spiele werden am 15. November 2019 für Nintendo Switch erscheinen. Auch ein Doppelpack mit Steelbook wird erhältlich sein.

In der Präsentation ist Dynamax angekündigt worden – eine neue temporäre Entwicklungsform für die Pokémon in den Kämpfen. Löst man die Dynamaximierung aus, werden die Pokémon riesengroß und deutlich stärker. Alle ihre Attacken werden zu mächtigeren Dynamax-Attacken. Die Dynamaximierung kann nur ein Mal pro Kampf ausgelöst werden. Das betroffene Pokémon geht nach drei Runden wieder in seinen Normalzustand über, weswegen der Zeitpunkt der Dynamaximierung eine wichtige Rolle spielen soll. Nur Trainer, die ein Dynamax-Band besitzen, können ihre Pokémon dynamaximieren.

In der Galar-Region, dem Schauplatz von Pokémon Schwert und Pokémon Schild, wird es die sogenannte „Naturzone“ geben (Semi-Open-World). Das weitläufige Areal erstreckt sich zwischen den Städten und soll eine besonders große Pokémon-Vielfalt bieten (auch je nach Wetterlage). Während man durch die „Naturzone“ läuft, wird man die vollständige Kontrolle über die Kamera (drehbare 3D-Kamera) haben und kann sich so besser nach Items und Pokémon umschauen.

Weiter zur Bilderserie
„Wenn der Spieler im hohen Gras oder in einer Höhle in ein wildes Pokémon hineinläuft, das dort umherwandert, kommt es zum Kampf. Manche Pokémon nehmen sofort die Verfolgung auf, sobald sie den Spieler bemerken, während andere lieber vor ihm davonlaufen. Außerdem scheint das ‚!‘-Symbol, das manchmal über hohem Gras auftaucht, auf ein wildes Pokémon hinzuweisen, das sich dort versteckt hält.“

In der Naturzone wird zudem Dyna-Raids geben (je nach Ort und Wetterlage), zu denen man sich mit bis zu vier Spielern zusammenschließen kann. Gemeinsam können wilde Dynamax-Pokémon bekämpft werden, die den gesamten Kampf über in ihrer riesigen Form verbleiben und über besondere Kräfte verfügen. Teamwork ist der Schlüssel zum Sieg, denn nur ein einziger am Kampf beteiligter Trainer kann ein Pokémon dynamaximieren. Gewinnt das Team den Kampf, kann das Pokémon mit einem besonderen Pokéball gefangen werden. Dyna-Raids können online (Nintendo Switch Online ist erforderlich) oder lokal (jeder Spieler braucht ein Exemplar des Spiels) gespielt werden.

The Pokémon Company International schreibt: „Überall in der Galar-Region verteilt findet man Stadien, die Pokémon-Arenen beherbergen. Jede Arena zieht Trainer an, die auf einen bestimmten Pokémon-Typen spezialisiert sind. Um Champ werden zu können, müssen Spieler den jeweils besten Trainer einer Arena bezwingen, den man als Arenaleiter bezeichnet. Kämpfe gegen Arenaleiter bestehen oft aus intensiven Duellen zweier Dynamax-Pokémon und sind folgerichtig wahre Zuschauermagneten. Diese Kämpfe werden sogar in der ganzen Galar-Region im Fernsehen übertragen. Yarro ist der Pflanzen-Arenaleiter und bei den Trainern seiner Arena sehr beliebt. Sein Leitsatz lautet, jeden seiner Kämpfe zu genießen, und er hat sich auf Pflanzen-Pokémon spezialisiert, die durch ihr Durchhaltevermögen punkten.“

„Zu jedem Pokémon, das der Spieler auf seinem Abenteuer in Pokémon Schwert und Pokémon Schild findet oder fängt, wird im Pokédex ein Eintrag angelegt. In diesen Spielen wird der Pokédex Teil vom Smart-Rotom des Spielers sein. Im Smart-Rotom lebt ein Rotom – ein Pokémon, das in diverse Elektronikgeräte schlüpfen kann. Das Smart-Rotom kann auch noch viel mehr, als einfach nur als Pokédex zu dienen. Es kann beispielsweise am Fahrrad des Spielers angebracht werden, damit dieser schneller oder sogar übers Wasser fahren kann. Jedes Pokémon verfügt über eine Fähigkeit, deren Effekte im Kampf oder außerhalb des Kampfes oder in beiden Fällen zum Tragen kommen können. In Pokémon Schwert und Pokémon Schild können Cottini und Cottomi die Fähigkeit Wollflaum besitzen. Wenn ein Pokémon mit dieser Fähigkeit von einer Attacke getroffen wird, verstreut es Wollflaum, der die Initiative anderer Pokémon senkt.“

Die beiden legendären Pokémon aus der Galar-Region heißen Zacian (mit Schwert) und Zamazenta (mit Schild). Sie sehen Wölfen ähnlich und sind zugleich die „Cover-Figuren“, um die sich auch die Story drehen wird.

„Die beiden Legendären Pokémon Zacian und Zamazenta sind selbst für die Bewohner der Galar-Region ein Mysterium. Wenn Zacian angreift, bewegt es sich so würdevoll, dass es jeden Gegner in seinen Bann zieht. In seinem Maul hält es etwas, das wie ein Schwert aussieht. Mit dessen funkelnder Klinge kann es alles durchschneiden. Zamazenta kann mit seinen majestätischen Bewegungen und seinem von etwas, das wie ein Schild aussieht, bedeckten Körper jede Attacke abwehren und jeden Gegner bezwingen, der es wagt, ihm entgegenzutreten.“

Die vollständige Pokémon-Direct-Ausgabe, in der auch neue Pokémon wie Wolly (Schaf-Pokémon), Cottini (Blumenzier-Pokémon; kann zu Cottomi entwickelt werden), Kamalm (Biss-Pokémon) und Krarmor (Krähen-Pokémon; kann als Flugtaxi für Städte eingesetzt werden), vorgestellt werden, könnt ihr euch im nachfolgenden Video anschauen.