Vampire: The Masquerade – Coteries of New York: Machtkampf zwischen Camarilla und Anarchen im Telltale-Stil

Mit Vampire: The Masquerade – Coteries of New York ist ein „narratives Adventure“ für Einzelspieler auf PC, Mac, Linux und Switch angekündigt worden. Es entsteht bei Draw Distance in Polen (ehemals iFun4all S.A.), die u. a. für Serial Cleaner und Ritual: Crown of Horns verantwortlich waren. Das Spiel soll im vierten Quartal 2019 erscheinen.

Im Mittelpunkt der interaktiven Geschichte wird der Machtkampf zwischen zwei Vampir-Fraktionen/Machtblöcken (Camarilla und Anarchen) im nächtlichen New York stehen. Die Entwickler selbst schreiben, dass sie ein atmosphärisches Erzählerlebnis mit Entscheidungen (bei Dialogen) um moralisch herausfordernde Dilemmata realisieren wollen – vergleichbar mit den Spielen von Telltale Games.

Zu Beginn wird man einen von drei Vampir-Neulingen (Camarilla) auswählen können, die über unterschiedliche Fähigkeiten (Disziplinen), Neigungen und Dialogoptionen verfügen werden. Danach beginnt man seinen eigenen Clan (Coterie) zu bilden und kann entweder für die traditionalistische Camarilla oder die rebellischen Anarchen arbeiten.

Vampire: The Masquerade – Coteries of New York wird auf der 5. Edition von Vampire: The Masquerade (World of Darkness) basieren. Bisher ist nur eine englische Version geplant. Andere Sprachversionen sind angedacht.

Weiter zum Video

Weiter zur Bilderserie