Xbox-Gerüchte: Nur noch eine Next-Gen-Konsole in Planung; Xbox Lockhart wird durch xCloud ersetzt

Bisher hörte man aus der Gerüchteküche, dass Microsoft im nächsten Jahr zwei „Next-Generation-Konsolen“ veröffentlichen möchte: die leistungsstarke Xbox Scarlett und Xbox Lockhart als „Einsteiger-Version“. In einem Interview mit Business Insider erklärte nun Xbox-Chef Phil Spencer, dass 2020 nur eine Konsole (Xbox Scarlett) erscheinen werde, obwohl er im vergangenen Jahr von Konsolen (Plural) sprach. Spencer versuchte sich mit der Xbox One S All-Digital Edition rauszureden.

Nun berichtet Thurrott (Brad Sams) auf Basis von Informationen aus dem Umfeld von Microsoft, dass sich die Spiele-Entwickler lediglich auf eine Plattform konzentrieren sollen. Es soll zu kompliziert und zu aufwändig gewesen sein, die Titel direkt für zwei unterschiedliche Next-Generation-Systeme anzupassen. Dies hätte dazu geführt, dass sich die Spiele-Entwickler zu sehr auf die schwächere Konsole (Lockhart) eingeschossen hätten. Ihr Spiel hätten sie dann für Xbox Scarlett hochskalieren müssen – natürlich mit optischen Abstrichen, schließlich ist die Hochskalierung einfacher als die Verringerung der Grafikpracht. Aufgrund dieser Fokussierung auf Lockhart wären die Xbox-Spiele der nächsten Generation in Sachen Performance und Grafikqualität klar im Nachteil gegen die „PlayStation 5“ von Sony gewesen, was Microsoft vermeiden möchte. Auch Digital Foundry will auf der E3 2019 ähnliche Informationen zugespielt bekommen haben.

Darüber hinaus wird spekuliert, dass Xbox Lockhart aufgrund des Game-Streaming-Dienstes Project xCloud gar nicht mehr nötig sei. Schließlich soll Project xCloud hochqualitatives Gaming mit niedriger Latenz auf nahezu alle Endgeräte bringen. Lockhart sei in diesem Zusammenhang vielmehr „ein Hindernis“ und wurde wahrscheinlich deswegen eingestellt. Zumal es auf Herstellerseite ohnehin besser wäre, nur ein Gerät als mehrere Produkte zu produzieren. 

Brad Sams: „Und wenn man bedenkt, dass die Margen auf Hardwareverkäufe niedriger sind und Microsoft hauptsächlich Spiele verkaufen will, egal auf welcher Plattform, ergibt der Verkauf eines Flaggschiffs [Xbox Scarlett] und die Einführung von xCloud für alles andere durchaus Sinn.“

Weiter zum Video