Doom Eternal – Doom-Slayer gegen Dämonen-Duo: Ausblick auf den Mehrspieler-Modus

Bei der QuakeCon 2019, die in diesem Jahr im Zeichen von Doom steht, stand neben der Veröffentlichung der Shooter-Klassiker auf Konsolen (wir berichteten) auch der „Battlemode“ genannte Mehrspieler-Modus von Doom Eternal im Mittelpunkt. In diesem Multiplayer-Modus kämpft ein voll ausgestatteter Doom-Slayer (Waffen und Mods) gegen zwei Dämonen, die ebenfalls von Menschen gesteuert werden, plus höllischer Gefolgschaft.

Die Dämonen müssen den Doom-Slayer ausschalten und umgekehrt. Die Dämonen müssen dabei zusammenarbeiten, um computergesteuerte Dämonen und andere Fallen/Gefahren herbeizurufen, um den Doom-Slayer gemeinsam in die Enge zu treiben und auszuschalten. „Als [Doom] Slayer bedient ihr euch ungeniert bei den Gegnern: Glory Kills sind gut für eure Gesundheit, per Flammenspeier abgefackelte Feinde spendieren Rüstung und wenn ihr Dämonen mit der Kettensäge filetiert, springt dabei Munition heraus“, erklären die Entwickler. Wer zuerst drei Runden gewinnt, gewinnt die Partie.

Zum Verkaufsstart von Doom Eternal am 22. November 2019 wird der „Battlemode“ sechs Karten und fünf spielbare Dämonen umfassen: Revenant, Pain Elemental, Mancubus, Marauder und Archvile. Weitere Karten und spielbare Dämonen sollen später kostenlos hinzugefügt werden.

Spielszenen aus dem „Battlemode“ könnt ihr euch im folgenden Video von der ersten Doom-Keynote der QuakeCon 2019 anschauen. Der Modus wird ab 6:50 Min. vorgestellt. Vorher geht es um die Klassiker, den Erfolg auf der E3 2019 und den „Doom Hunter“ als neuen Gegner.

Weiter zum Video

Am heutigen Samstag wird ab 17 Uhr bekanntgegeben, wie es mit Fallout 76 weitergehen wird. Die Entwickler wollen über die Updates für den Abenteuermodus, Nuclear Winter und Wastelanders (menschliche NPCs, Dialoge mit Konsequenzen und Vault-Raids) sprechen. Ab 18 Uhr sollen dann live Spielszenen aus Doom Eternal gezeigt werden. Ab 21 Uhr rückt die Entwicklung von The Elder Scrolls Online in den Vordergrund. Übertragen werden die Panels und Keynotes live via Twitch (inkl. Twitchdrops) und auf QuakeCon.tv.