PlayerUnknown’s Battlegrounds: Season 4, Erangel-Überarbeitung und Survivor Pass „Aftermath“ im Anmarsch

Am 24. Juli 2019 wird die vierte Season in PlayerUnknown’s Battlegrounds starten. Zugleich werden die überarbeitete Karte „Erangel“ (die erste Karte; neue Gebäude, veränderte Bereiche, grafische Überarbeitung, eine realistischere Landschaft) und der Survivor Pass „Aftermath“ inkl. kooperativem Missionssystem zur Verfügung stehen. Die neuen Inhalte werden aktuell auf dem PC-Testserver getestet. Das Change-Log findet ihr hier. Konsolenspieler sollen „im Spätsommer“ mit Season 4 versorgt werden.

„Der neue Survivor Pass bietet einzigartige Missionen und Belohnungen sowie exklusive Outfits, neue Optionen für das Aussehen des Charakters und Waffen-Skins für all diejenigen, die echte Herausforderungen suchen. Das neue Feature Co-Op Missions ermöglicht es PUBG-Spielern die neuen Inhalte des Passes gemeinsam als Gruppe freizuschalten. Darüber hinaus erhält man mit dem Premium Survivor Pass 4: Aftermath den allerersten Fahrzeug-Skin ‚Red Zoned‘ für das UAZ. (…) Die Spieler können sich während der gesamten Season über weitere Updates freuen, wie beispielsweise die Weiterentwicklung der der Kantengriff-Mechanik und einem neuen ‚Survival Mastery Fortschritts-System'“, versprechen die Entwickler.