Call of Duty: Modern Warfare – Realistischer Modus, Killstreaks und Cross-Play basierend auf der Steuerung

Im Mehrspieler-Modus von Call of Duty: Modern Warfare wird es einen „Realism Mode“, also einen „realistischen Spielmodus“ in Anlehnung an Ghost Recon: Advanced Warfighter geben. In diesem Modus wird es keine Treffermarkierungen und keine Sounds oder Hinweise auf Kills geben. Sämtliche Kopftreffer werden tödlich sein und auch nach wenigen Körpertreffern wird der Respawn anstehen. Die Entwickler wollen sowohl das „Gunplay“ als auch das Sounddesign speziell für diesen Modus anpassen. Manche Waffen können außerdem bestimmte Objekte auf den Karten durchschießen (wie zum Beispiel Holztüren und Wände; je nach Kaliber, Entfernung und Objekt; Quellen: Gameinformer via DSOG; PC Games). Auf Nachtkarten wird man außerdem mit einen Nachtsichtgerät unterwegs sein. „Iron Sights“ wird man dann nicht nutzen können. Lichtquellen lassen sich übrigens gezielt „ausschießen“.

In der Community wird derweil kontrovers darüber diskutiert, ob die Rückkehr der Killstreaks positiv oder negativ sei – im Vergleich zu den Scorestreaks aus den vergangenen Teilen. Viele Spieler könnten fortan die eigenen „Kills“ priorisieren und zum Beispiel die eigentlichen Modus-Ziele bzw. das Teamplay vernachlässigen (Quelle: Charlie Intel).

Ansonsten wird Call of Duty: Modern Warfare auch Cross-Play auf PC, PlayStation 4 und Xbox One bieten. Das plattformübergreifende Matchmaking wird auf der verwendeten Steuerung basieren, d. h. Spieler mit Tastatur und Maus werden mit oder gegen andere Spieler spielen, die ebenfalls Tastatur und Maus benutzen. Konsolen-Spieler mit Controller können in den Spiel-Einstellungen auswählen, ob sie (mit Zielhilfe) auch gegen Tastatur- und Maus-Nutzer antreten wollen. Außerdem wird man im eigentlichen Match nicht mehr den Steuerungstyp wechseln können (Quelle: Dualshockers).

Ein Season Pass ist nicht geplant. Stattdessen wird das Spiel mit einer Mischung aus kostenlosen Karten und weiteren Zusatzinhalten nach der Veröffentlichung versorgt. Weitere Details zum Multiplayer-Modus findet ihr hier.

Call of Duty: Modern Warfare soll weltweit am 25. Oktober für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Die von Beenox entwickelte PC-Version (inkl. unbegrenzter Bildwiederholrate und FOV-Slider (Sichtfeld)) erscheint exklusiv auf Battle.net, der Spielplattform von Blizzard Entertainment. Auch die High-Moon Studios und Raven Software sind in die Entwicklung involviert.

Weiter zum Video