Pistol Whip: Feuer frei für den Rhythmus-Shooter auf PSVR

Am 30. Juli 2020 haben CloudHead Games ihren bereits für HTC Vive, Oculus Rift, Oculus Quest, Valve Index und Windows Mixed Reality erschienenen (zum Test) sowie auf Steam bis dato „sehr positiv“ bewerteten Rhythmus-Shooter Pistol Whip auch für PlayStation VR veröffentlicht. Der Download via PlayStation Store kostet 28,49 Euro.

In der Spielbeschreibung heißt es: „Inspiriert von Action-Filmen wie John Wick und Equilibrium, versetzt Pistol Whip dich in eine explosive Sammlung an handgemachten Action-Szenen, die alle mit einem eigenen Soundtrack pulsieren. Anders als bei traditionellen Musik-Games gibt es bei Pistol Whip keinen vorgegebenen Weg, du kannst in Sachen Schießereien, Nahkampf und Ausweichen DEINEM Rhythmus folgen.“

Als Features werden genannt:

  • Kombiniere in einer filmartigen Sinfonie der Gewalt das pulsierende Tempo eines Ego-Shooters mit der fließenden Energie eines Musik-Games.
  • Finde zwischen Taktik und Musik deinen Rhythmus und Spielstil und beweise deinen Freunden und den Welt-Bestenlisten, was du drauf hast.
  • Dringe in einen Fiebertraum aus Szenen ein, vom Banküberfall bis hin zu Androiden-Aufständen – jede davon passend zur Musik designt.
  • Treibe es mit zahlreichen an Gameplay-Mods auf die Spitze, um das ultimative Gun-Kata-Erlebnis zu starten.
  • Ständige Bewegung und ein komfortbetontes Design ermöglichen Tempo ohne Angst vor Bewegungskrankheit.

Weiter zum Video

Weiter zur Bilderserie