Crysis Remastered: Trailer zeigt Grafik-Verbesserungen und Raytracing auf Konsolen

Crytek hat einen neuen Trailer zu Crysis Remastered veröffentlicht (auf YouTube auch in 8K-Auflösung). Das Video zeigt die optischen Verbesserungen von Crysis Remastered im Vergleich zum Originalspiel aus dem Jahr 2007.

Das Remaster bietet aufwändigere Texturen (bis 8K-Auflösung), HDR-Unterstützung, temporale Kantenglättung (TXAA), Screen Space Directional Occlusion (SSDO; verbesserte Globalbeleuchtung im Vergleich zu SSAO), Global Illumination (SVOGI; globale Beleuchtung), Depth-of-Field-Effekte, (Schärfentiefe) neue Lichteinstellungen, Bewegungsunschärfe, Parallax Occlusion Mapping (3D-Oberflächen von Texturen), Screen Space Reflections und Shadows (SSR & SSS) sowie verbesserte Partikeleffekte.

Zu den Neuerungen gehört ebenfalls Raytracing – auch auf Konsolen. Auf Basis einer softwarebasierten Raytracing-Lösung der CryEngine wird auf PlayStation 4 Pro und Xbox One X die Nutzung von Raytracing ermöglicht. Die PC-Version wird zusätzlich DLSS von Nvidia und hardwarebasiertes Raytracing über die VKRay Vulkan Extension von Nvidia auf RTX-GPUs bieten.

Die PC-Version wird ebenfalls den Modus „Can It Run Crysis?“ bieten, der Ultra-HD-Grafikeinstellungen mit sich bringen soll, die laut Crytek „selbst die stärkste Hardwarepower an ihre Grenzen bringen“ soll.

Das von Crytek zusammen mit Saber Interactive entwickelte Crysis-Remaster konzentriert sich auf die Einzelspieler-Kampagne des Originalspiels. Der Multiplayer-Modus ist nicht enthalten. Releasetermin ist der 18. September 2020 für PC, PS4 und Xbox One.