Rocket League: Spielerzahlen explodieren nach Umstellung auf Free-to-play

Es war zwar zu erwarten, ist aber dennoch beeindruckend: Nach der Umstellung von Rocket League auf Free-to-play sind die Spielerzahlen regelrecht explodiert. In Anlehnung auf einen Tweet von Corey Davis, einem der Studioleiter von Psyonix, meldet DualShockers, dass über eine Million Spieler gleichzeitig beim Auto-Fußball unterwegs waren – und das fünf Jahre nach der Erstveröffentlichung.

Mit konstanten Updates, darunter auch die Umsetzung für plattformübergreifendes Spielen, aber auch Aktionen wie der kostenlosen Verfügbarkeit via PlayStation Plus und schließlich auch die kürzliche Ausweitung auf den Epic Games Store hat man den Grundstein für diesen Erfolg gelegt.

Today @RocketLeague passed 1 million concurrent players! Let’s go!!!! pic.twitter.com/IuCSqSGOA8

— Corey Davis (@mrcoreydavis) September 24, 2020

Rocket League ist kostenlos für PC, PS4, Xbox One und Switch erhältlich. 

Weiter zum Video