Marvel’s Avengers: Neue Inhalte sollen gegen sinkende Spielerzahlen helfen; Entwickler bleiben zuversichtlich

Seit der Veröffentlichung von Marvel’s Avengers (Anfang September) gehen die Spielerzahlen des Shooter/Looters deutlich runter. Laut Forbes sind auf dem PC teilweise weniger als 1.000 Spieler gleichzeitig online, was das Matchmaking-System vor Probleme stellen würde. Auf Twitch rangiert das Spiel mittlerweile unter ferner liefen, während sich auf Reddit immer mehr enttäuschte Spieler wundern, warum sie überhaupt noch weiterspielen sollten.

Kotaku hat mit Scot Amos (Studio-Chef von Crystal Dynamics) über diese Probleme gesprochen und obwohl er einige anstehende Inhalte benannte, wurde er nicht konkret. Laut Amos wird es demnächst einen neuen War-Zone-Missionstyp (Tachyon Rifts), das Klonlabor von AIM als hochstufigen Inhalt für eingespielte Gruppen und einen weiteren Außenposten geben, der als Ausgangspunkt für neue Story-Inhalte dienen wird. Kate Bishop und Clint Barton („zwei Hawkeyes“) wurden als neue Helden bereits angekündigt. Des Weiteren wollen sie in den kommenden Monaten weiterhin Bugs beheben, die Balance anpassen, die Verteilung der Beute überarbeiten, die „Nutzungsqualität“ erhöhen und die Kommunikationsmöglichkeiten im Koop-Modus ausbauen. In der kommenden Woche sollen weitere Details und eine Kommunikationsinitiative folgen.

Scot Amos: „Wir sind zuversichtlich, dass die PC-Spieler (wie auch die Spieler auf Xbox One und PlayStation 4) zurückkehren werden, wenn wir (…) neue hochstufige Inhalte hinzufügen und zeigen, dass wir uns weiterhin auf die Verbesserung des Spiels konzentrieren.“

Weiter zum Video