Playstation Network: Kauf von PS3-, PSP- und Vita-Inhalten bald nicht mehr über Webseite und mobil möglich

Noch vor dem Start der PlayStation 5 will Sony den Verkauf von Spielen für die PS3, PSP und PlayStation Vita im PSN Store einstellen, sofern der Zugriff auf einen Web-Browser oder ein Mobilgerät erfolgt. Das meldet Eurogamer.net und bezieht sich dabei auf Einblicke in Mails, die Sony an seine Entwicklungspartner verschickt haben soll.

Zusätzlich wird es nicht mehr möglich sein, Apps, Themes und Avatare für die PS4 auf diesem Weg zu erwerben. Die Änderungen sollen für die PSN-Webseite bereits am 19. Oktober und auf Mobligeräten am 28. Oktober in Kraft treten.

Gleichzeitig soll auch die Wunschliste als Feature verschwinden. Als Folge dessen werden alle entsprechenden Inhalte und die von Nutzern angelegten Listen gelöscht. Gleichzeitig wird in der Mail betont, dass man über die jeweiligen Plattformen (PS3, PS Vita, PS4) immer noch Zugriff auf den PSN Store bekommt und weiterhin Spiele sowie andere Inhalte kaufen kann.  Auf bereits erworbene Inhalte erfolgt der Zugriff außerdem wie bisher.

Warum sich Sony für diesen Schritt entschlossen hat, ist nicht bekannt.

Weiter zum Video