City of Gangsters: Angebot und Nachfrage nach Alkohol während der Prohibition

In City of Gangsters erschafft man rundenweise ein Verbrechersyndikat in den 1920er-Jahren während der Prohibition in den USA. In dem Zeitraum waren Herstellung, Transport und Verkauf von Alkohol in den Vereinigten Staaten verboten. In dem Kontext baut und betreibt man illegale Destillerien sowie Mondscheinkneipen, beschafft eigenhändig mit den Mitarbeitern die nötigen Ressourcen für den Alkohol, verschiebt Fahrzeuge, verwaltet das Geld und kümmert sich darum, dass die Herstellungsketten funktionieren. Schrittweise weitet man das illegale Alk-Verteilungsnetz und seinen Einfluss aus, besticht die Polizei und fordert Gefallen von anderen Charakteren ein, mit denen man im Verlauf der Partie schon interagiert hatte. Außerdem schlägt man sich mit anderen Gangstern herum, die ebenfalls die Stadt mit Alkohol versorgen wollen …

Im folgenden Video geben die Entwickler einen Überblick über das Angebot und die Nachfrage nach Alkohol. Entwickelt wird City of Gangsters von SomaSim (Project Highrise). Es soll 2021 für PC veröffentlicht werden.

Publisher Kasedo Games fasst zusammen: „Gut organisiertes Verbrechen: Deine ersten Versuche im Schnapsgeschäft machst du, indem du Selbstgebrannten vertickst. Errichte eigene Brennereien und finde die nötigen Rohstoffe, um sie am Laufen zu halten. Lerne neue Methoden, teurere Schnäpse herzustellen oder importierten Fusel zu schmuggeln, damit deine Operation immer weiter wächst. Dann wirst du schon bald ganze Nachbarschaften versorgen und eigene Mondscheinkneipen eröffnen können.“

Weiter zum Video