PlayStation 5: Controller-Mikro überträgt im Multiplayer offenbar standardmäßig alle Wohnzimmer-Gespräche

Redakteur Chandler Wood von Playstationlifestyle.net hat auf der Website und seinem Twitter-Account ein Problem mit dem eingebauten Controller-Mikro der PlayStation 5 kritisiert. Da es von den System-Optionen standardmäßig angeschaltet sei, könnten sich Multiplayer-Spieler darauf freuen, mannigfaltige Wohnzimmer-Gespräche anderer Spieler zu hören.

Das Problem zankender Haushalte und gruseliger Grummel-, Keuch- und Schmatzgeräusche sei schon mit klassischen Headsets nervig genug. Da schon im Headset-Bereich viele Spieler nicht auf vernünftiges Stummschalten achteten, dürfte es laut Chandler an Sonys neuer Konsole noch deutlich schlimmer werden.

Er selbst habe bei einem Multiplayer-Preview-Event versehentlich eine Diskussion mit seiner Frau übertragen, bis schließlich viele wütende Nachrichten in der Lobby ihn an die Mute-Funktion erinnert hätten. Was also tun? Das Controller-Mikro lässt sich stummschalten, indem man auf den kleinen Knopf unterhalb des PS-Knopfes drückt. An der orangefarbenen Leuchte erkennt man, dass es den Raum nicht mehr abhorcht. Zusätzlich lasse sich der Knopf auch zum schnellen Stummschalten des Headsets nutzen.

Just made this faux pas in an early multiplayer session for something, sitting here talking to @dyani and not realizing I was just broadcasting our whole conversation to the lobby…

— Chandler Wood (@FinchStrife) November 11, 2020

Weiter zum Video