PlayStation 5 – Sony: „Bisher keine Beschwerden über die Größe des internen Speichers“

Sony Interactive Entertainment (SIE) hat bisher keine Rückmeldungen von PlayStation-5-Nutzern erhalten, die besorgt über die Größe des Speicherplatzes der Konsole waren. Gegenüber The Telegraph via VGC erläuterte Jim Ryan (CEO von SIE), dass sie noch keine entsprechenden „Beschwerden“ erhalten hätten. Sie hätten zudem genau die Speicherplatz-Nutzung auf der PlayStation 4 beobachtet und dementsprechend die Größe der NVMe-SSD für die PS5 gewählt.

Die PlayStation 5 verfügt über 825 GB internen Speicher (NVMe-SSD), wobei etwa 20 Prozent dieses Speichers von dem Betriebssystem belegt werden. Laut VGC soll Call of Duty: Black Ops Cold War bereits ein Fünftel des verfügbaren Speicherplatzes in Anspruch nehmen, obgleich es möglich ist, einige Teile der Installation (z.B. die Kampagne) wieder zu entfernen. NBA 2K21 und Marvel’s Spider-Man: Miles Morales Ultimate Edition (einschließlich Spider-Man Remastered) verschlingen jeweils über 100 GB Speicherplatz.

Angesprochen auf die Nutzung des Speicherplatzes durch Black Ops Cold War und NBA 2K21 sagte Jim Ryan: „Das haben wir noch nicht gehört. Wir werden natürlich beobachten, was passiert, wenn die Leute ihre PlayStation-Konsolen aus der Packung nehmen und anfangen, sie zu benutzen. Wir sind überzeugt, dass wir klarkommen werden. Wir sind natürlich in der Lage, die Festplattennutzung auf der PS4 mikroskopisch zu überwachen und alles, was wir dort gesehen haben, deutet darauf hin, dass alles in Ordnung sein sollte.“

Sony hat mittlerweile bestätigt, dass sich die Konsole vorerst nicht mit einer zweiten internen Festplatte erweitern lässt. Der entsprechende, leicht zu erreichende M.2-Slot für eine zweite NVMe-SSD ist zwar vorhanden, ist aber vorerst deaktiviert. Das Unternehmen reserviert die Freischaltung für ein zukünftiges Update. Auf PlayStation.com erwähnte Sony ein „bevorstehendes Systemsoftware-Update“ für die Speichererweiterung per M.2-SSD. Spieldaten von PS5-Titeln lassen sich laut Sonys aktueller FAQ übrigens vorerst nicht auf eine externe USB-Festplatte auslagern. Sony „untersuche“ laut eigenen Worten derzeit Möglichkeiten, um Spielern zu gestatten, PS5-Spiele auf einem USB-Laufwerk zu speichern (aber nicht zu spielen). Dies solle „gegebenenfalls“ in einem zukünftigen Upgrade bereitgestellt werden.