Cyberpunk 2077: Statement und Entschuldigung der Entwickler, geplante Verbesserungen und Rückerstattungen

Die Entwickler von Cyberpunk 2077 haben ein offizielles Statement zum Status des Spiels, den geplanten Verbesserungen und den möglichen Rückerstattungen des Kaufpreises veröffentlicht.

Sie entschuldigten sich zunächst dafür, dass sie das Spiel auf PlayStation 4 und Xbox One im Vorfeld nicht gezeigt hatten. Es wurde gezielt auf PlayStation 4 Pro, PlayStation 5, Xbox One X und Xbox Series X sowie auf PC gezeigt. Die Chefetage von CD Projekt Red entschuldigte sich dafür, dass die Käufer keine Möglichkeit hatten, eine fundiertere Entscheidung vor ihrem Kauf zu treffen. „Wir hätten stärker darauf achten sollen, dass es sich auf PlayStation 4 und Xbox One besser spielt“, heißt es weiter.

CD Projekt Red will Bugs, Fehler und Absturzursachen beheben und das Gesamterlebnis des Rollenspiels sukzessive und regelmäßig verbessern. Die erste Runde an Updates ist bereits veröffentlicht worden und das nächste Update soll innerhalb der nächsten sieben Tage folgen. Für Januar und Februar 2021 sind zwei große Patches geplant, welche die größten Probleme beheben sollen, mit denen die Spieler auf den „Last-Gen-Konsolen“ konfrontiert sind. Sie sollen das Niveau der PC- oder Next-Generation-Versionen natürlich nicht erreichen, aber „näher an sie herankommen“. PC-Spieler werden ebenfalls regelmäßig mit Patches/Updates versorgt.

In Hinblick auf die Bugs und die Fehler im Spiel werden bis zum 21. Dezember 2020 Rückerstattungen des Kaufpreises auf PlayStation und Xbox angeboten – sowohl bei digitalen Käufen als auch bei den Box-Versionen. Es wird auf die Rückerstattungssysteme von Microsoft oder Sony bei den digitalen Käufen und auf die jeweiligen Einzelhändler bei den Box-Versionen verwiesen. Sollte es generell Probleme bei den Rückerstattungen geben, soll man sich an helpmerefund@cdprojektred.com wenden.

Auch der Aktienkurs des Unternehmens ist in den letzten Tagen, trotz der Ankündigung der Vorverkaufszahlen (8 Millionen), deutlich gesunken.

[GUI_600SCREENSHOT(setid=89965,id=92631043,linktext=)]
(Quelle: Finanzen.net)

pic.twitter.com/jtF5WKCiro

— Cyberpunk 2077 (@CyberpunkGame) December 14, 2020