Eine als beleidigend bzw. rassistisch angesehene Passage im Monster-Hunter-Kinofilm sorgt für negative Reviews auf Steam

In China ist der Monster-Hunter-Kinofilm bereits angelaufen und eine als beleidigend bzw. rassistisch angesehene Passage in dem Streifen von Paul WS Anderson hat für viele negative Bewertungen von Monster Hunter: World auf Steam gesorgt, obgleich Spiele-Entwickler Capcom mit der Produktion des Films überhaupt nichts tun hat.

Der Stein des Anstoßes ist der folgende Satz eines US-Soldaten mit asiatischen Wurzeln (Jin Au-Yeung aka MC Jin) in dem Film: „Look at my knees. What kind of knees are these? Chi-knees.“ Laut Daniel Ahmad (Branchen-Insider mit Asien-Fokus) wird dieses Wortspiel mit der Phrase „Chinese, Japanese, dirty knees – look at these?“ in Verbindung gebracht wird, die gemeinhin als verletzend und rassistisch angesehen wird (Wikipedia).

Der Film läuft in China in der englischen Originalfassung mit chinesischen Untertiteln. Die Untertitel würden in der besagten Szene übrigens nicht zu den gesprochenen Worten in der englischen Fassung passen.

Capcom has issued a statement on social media due to the backlash, stating that it is aware of the situation and the controversy. That it is not the producer on the MH movie and that it will report the situation to the relevant film companies to investigate. pic.twitter.com/KxMWP6H69I

— Daniel Ahmad (@ZhugeEX) December 4, 2020

Meanwhile on the Monster Hunter World (Steam) review page.

The movie is also getting a lot of negative reviews on Chinese movie sites like Douban too. Its rating has dropped a lot over the past few hours. pic.twitter.com/K82zB3zfxt

— Daniel Ahmad (@ZhugeEX) December 4, 2020

Laut Deadline wurde der Film bereits aus den Kinos in China abgezogen, um besagte Szene zu entfernen. Capcom hat bereits eine Erklärung via Weibo veröffentlicht, in der klargestellt wird, dass sie den Film nicht selbst produziert hätten, aber das Feedback an die entsprechenden Firmen weiterleitet haben. Der Film ist eine internationale Produktion u.a. von Tencent, Constantin Film, Impact Pictures (Paul WS Anderson) und Toho. In Deutschland soll der Kinofilm am 28. Januar 2021 in den Kinos anlaufen.

Darüber hinaus findet in Monster Hunter: World – Iceborne eine zweiteilige Event-Quest statt, die mit dem Film in Verbindung steht.

[Artemis „Monster Hunter“-Film-Quest]

  • „Event-Quest: „Die Neue Welt“ – Schließe diese Quest ab, um die Materialien für die Herstellung des Rüstungssets „Artemis α+“ zu erhalten.
  • Event-Quest: „In unsere Welt“ – Schließe diese Quest ab, um die Materialien für die Herstellung des Dekorrüstungssets „Artemis“ zu erhalten.
  • Du musst MR 1 oder höher erreicht haben, um die Event-Quests der Artemis „Monster Hunter“-Film-Quest bekanntmachen zu können.“

Weiter zum Video