Tencent: Mehrheitsbeteiligung an Klei Entertainment

Tencent hat wieder zugeschlagen. Der chinesische Riesen-Konzern hat eine Mehrheitsbeteiligung an dem kanadischen Studio Klei Entertainment erworben. Der Kaufpreis wurde nicht öffentlich gemacht. Im Forum schreibt der Klei-Chef, dass sie die volle Autonomie über alle kreativen und operativen Aspekte des Studios behalten würden – einschließlich Projekte, Mitarbeiter und mehr. Das Studio beschäftigt laut letzten Angaben 35 Mitarbeiter.

Der Chef von Klei schreibt: „Diese Partnerschaft hilft uns, uns in einer sich verändernden Branche zurechtzufinden und hilft dabei, uns auf das zu konzentrieren, was wir am besten können: einzigartige Erlebnisse zu schaffen (…) Wir haben uns viele verschiedene Unternehmen angeschaut und im Laufe der Jahre mit einer großen Anzahl von Publishern und Distributoren zusammengearbeitet. Tencent ist das einzige Unternehmen, bei dem wir das Gefühl hatten, dass es uns den Grad an Kontrolle, den wir verlangen, erhalten würde. Wir arbeiten seit Jahren mit Tencent zusammen [Release von Don’t Starve Together in China + Mobile-Umsetzung] und selbst in den Punkten, in denen wir uns nicht einig waren, waren sie immer bereit, mit uns zusammenzuarbeiten, um die beste Lösung für alle Beteiligten zu finden und sich uns zu beugen, wenn wir uns stark fühlten.“

Klei Entertainment wurde 2005 gegründet und hat u.a. Eets, Shank + Shank 2, Mark of the Ninja, Don’t Starve, Eets Munchies, Invisible, Inc., Oxygen Not Included und Hot Lava entwickelt. Aktuell arbeiten sie an Griftlands (Early Access) und der Erweiterung Oxygen Not Included: Spaced Out.

Tencent hat im vergangenen Jahr (laut Niko Partners) in insgesamt 31 Spiele-Unternehmen investiert, dazu gehörten Platinum Games, Bilibili, Yager, Funcom (Komplettübernahme), Marvelous, Leyou (Komplettübernahme), 10 Chambers (GTFO), Lockwood Publishing und Voodoo. Ein Großteil der Investitionen fand aber in China statt.

Tencent ist an zahlreichen Unternehmen im Spiele-Bereich beteiligt, u.a. an Riot Games (100%), Funcom (100%), Leyou Technologies (100% inkl. Digital Extremes, Splash Damage, King Maker etc.), Supercell (84,3%), Grinding Gear Games (80%), Epic Games (40%), Marvelous (20%), Glu Mobile (14.46%), Bluehole (11.5%), Frontier Developments (9%), Activision Blizzard (5%), Paradox Interactive (5%), Ubisoft (5%), Miniclip, Platinum Games und Yager (Minderheitsbeteiligung). Beteiligungsdaten (in Klammern) laut Wikipedia (EN).