Sifu: Kampfbetonte Kung-Fu-Action nur für Einzelspieler

Das kampfbetonte Kung-Fu-Spiel Sifu von Sloclap (Absolver) gehörte zu den Überraschungen der jüngsten State-of-Play-Ausgabe, obgleich bei der Ankündigung noch recht viele Detail offenblieben. In einem Interview mit der PC Gamer stellten die Entwickler dann klar, dass sich das Spiel im Gegensatz zu Absolver ausschließlich an Einzelspieler richten würde. Es ist ein „lineares Abenteuer“, das maßgeblich von Martial-Arts-Filmen inspiriert wurde – wie es auch der Trailer vermuten lässt. Während es in Absolver hauptsächlich 1-gegen-1-Kämpfe gab, wird der auf Rache sinnende Kämpfer bei Sifu gegen haufenweise Gegner antreten – und dabei auch die Umgebung sowie die Gegenstände mit in die Kämpfe einbeziehen. Vielmehr wird man sich durch die Schergen von fünf Assassinen prügeln, während die Assassinen als Bossgegner fungieren.

Jedes Mal, wenn die Hauptfigur stirbt, erscheint sie später erneut im Leben, ist dann aber sichtbar älter. Ein Rogue-lite- oder Rogue-like-System könnte dem Spiel zugrunde liegen, aber Pierre Tarno (Executive Producer) meinte, dass diese Vermutung nicht ganz richtig sei. Konkrete Details wollte er zwar nicht verraten, aber der Protagonist soll nicht schwächer werden, wenn er älter wird. Er wird vielmehr zu einem „alten Meister“. Im Verlauf der Geschichte wird man auch neue Fähigkeiten lernen, um die durchschlagskräftigen Techniken des Pak-Mei Kung-Fu zu meistern. Allerdings wird es nicht möglich sein, das Moveset des Charakters so ausführlich wie bei Absolver anzupassen (kein Combo-Editor, nur ein Kampfstil). Sifu wird im Herbst 2021 für PC (Epic Games Store), PS4 und PS5 erscheinen.

Weiter zur Bilderserie

Produktbeschreibung: „Mit der fesselnden Intensität klassischer Kung-Fu-Filme und realistischen und ungefilterten Kämpfen erzählt Sifu die Geschichte eines jungen Kung-Fu-Schülers, der sein Leben damit verbracht hat, für den Tag der Abrechnung zu trainieren – nachdem seine gesamte Familie von einem mysteriösen Attentäter brutal ermordet wurde. Jagt die Mörder einen nach dem anderen, während ihr von Gangs heimgesuchte Vororte, versteckte Ecken der Stadt und ausladende Flure von Unternehmens-Türmen erkundet. Ständige Anpassung und sorgfältige Positionierung sind der Schlüssel zum Überleben. Der Protagonist muss alles einsetzen, was ihm zur Verfügung steht, um die größte Aufgabe seines Lebens zu erfüllen. (…) Vor der detaillierten Kulisse einer fiktiven chinesischen Stadt deckt man in einer Reihe schwieriger Konfrontationen ein uraltes Geheimnis auf, das die Fähigkeiten von Spielern und Spielerinnen bis an deren Grenzen fordert. Um die ständigen Widrigkeiten zu überwinden, die sich immer wieder vor einem auftürmen, muss man sich auf die eigenen Kung-Fu-Künste und einen magischen Anhänger verlassen, der den Character nach dem möglichen Tod wiederbelebt. Der Preis der Magie ist jedoch hoch – und lässt einen jedes Mal, wenn man ins Leben zurückkehrt, deutlich altern: Zeit ist der Preis, den man für die Rache zahlen wird.“

Weiter zum Video