Valheim: Mehr als zwei Millionen Verkäufe in weniger als zwei Wochen

Valheim verkauft sich weiter wie geschnitten Brot. Das Survival-Abenteuer hat sich mittlerweile über zwei Millionen Mal verkauft – in etwas weniger als zwei Wochen nach dem Early-Access-Launch auf Steam. Am 10. Februar wurde erst die Eine-Million-Marke genommen.

Allein am vergangenen Samstag (13. Februar) hat sich das Spiel über 275.000 Mal verkauft. Die bisher höchste Anzahl an gleichzeitig aktiven Spielern auf Steam lag bei 360.000. In der Pressemitteilung holen Coffee Stain Publishing und Iron Gate Studio gleich die großen Geschütze zum Vergleich raus und schreiben, dass Valheim bei der Anzahl der gleichzeitig aktiven Spieler bereits die Höchstwerte von GTA 5 und Destiny 2 überholt hätte – allerdings ist zu beachten, dass beide Spiele auch auf anderen Plattformen erhältlich waren bzw. sind.

„Damit hatten wir wirklich nicht gerechnet. Unser Ziel war es eigentlich, die Entwicklungskosten zu decken, damit wir als Studio weiter existieren und weiter an Valheim arbeiten können. Ich denke, unsere Zukunft ist jetzt für eine Weile sichergestellt“, so Richard Svensson, CEO von Iron Gate Studio. „Valheim wurde nicht überstürzt entwickelt. Es ist das Resultat von mehr als drei Jahren iterativer Entwicklung mit immer neuen Features, die von einem Kernteam von Early Adoptern getestet wurden. Auch als Designer folge ich nicht gerne gängigen Konventionen, sondern versuche, meinen eigenen Weg zu gehen. Das scheint geklappt zu haben.“

Vier große, thematische Updates sollen im Laufe des Jahres für die Early-Access-Version veröffentlicht werden. Und wenn noch Zeit bleibt, Odin es will und genug Ressourcen vorhanden sind, sollen Spielerinteraktionen im Multiplayer-Modus, Kampf-Verbesserungen, Mondphasen, Teergruben, Svartalfr-Brigaden, Inventar-Erweiterungen, mehr einzigartige Schauplätze, ein Sandbox-Modus und Munin (Rabe von Odin, zusammen mit Hugin) eingebaut werden. Die Early-Access-Phase soll mehr als ein Jahr betragen. Es bleibt abzuwarten, ob der große Erfolg diesen Fahrplan verändern wird.

Weiter zum Video