Cyberpunk 2077: Patch 1.2 wird die Polizei und die Fahrzeug-Steuerung überarbeiten

CD Projekt Red hat die ersten Verbesserungen angekündigt, die mit dem Patch 1.2 an Cyberpunk 2077 vorgenommen werden sollen, der für Ende März 2021 geplant ist. Der Patch, der in einer Sondersendung von N54 News vorgestellt wurde, wird u.a. die Polizei überarbeiten. Die NCPD-Notfallteams sollen in Zukunft nicht mehr aus dem Nichts erscheinen (Beispiel), sondern erst etwas später – nach einer Verbrechensmeldung – am Tatort auftauchen. Außerdem wird die Polizei die Lage vorher mit einer Erkundungsdrohne auskundschaften, bevor die Einsatzkräfte vor Ort loslegen dürfen.

Darüber hinaus soll die Steuerung der Fahrzeuge optimiert werden. Es wird eine neue Empfindlichkeitseinstellung (Steuerempfindlichkeit) eingeführt, während im Hintergrund dafür gesorgt wird, dass die Steuerung auch bei Einbrüchen der Bildwiederholrate zuverlässiger und konsistenter bleibt. Fahrzeuge, die sich irgendwie festgefahren haben, soll man außerdem wieder „freibekommen“ können.

„Bei niedrigerer Bildfrequenz war es schwieriger, unsere Fahrzeuge unter Kontrolle zu halten. Dieses Problem konnten wir auf einen Teil des Codes zurückführen, der mit extremen Veränderungen in der Bildfrequenz nur schlecht umgehen konnte. Die Steuerungsgeschwindigkeit ist jetzt konsistent, ob mit 20 oder mit über 60 FPS. Letztendlich haben wir bei einzelnen Fahrzeugen noch ein wenig am Feinschliff gearbeitet und diejenigen angepasst, die bei niedrigen Bildfrequenzen zu empfindlich waren, darunter auch der Archer Hella des Spielers“, so Séamus, Senior Vehicle Programmer.

Außerdem kann das „schnelle Ausweichen“, wenn man zweimal eine Bewegungstaste schnell hintereinander drückt, bald ausgeschaltet werden, damit man nicht aus Versehen nach vorne oder zur Seite prescht.  

„In den Einstellungen für die Steuerung kann Ausweichen durch doppeltes Drücken einer Bewegungstaste jetzt deaktiviert werden. Der Spieler kann weiterhin ausweichen, indem er die Taste für Ducken (standardmäßig: C) zweimal drückt. Dadurch sollte es leichter sein, die WASD-Tastenbelegung auf der Tastatur zu verschieben. Einige weitere Probleme mit der Tastenbelegung bestehen weiterhin; diese sollten jedoch in zukünftigen Patches behoben werden“, schreibt Wojtek, Tools Programmer bei CD Projekt Red.

Welche sonstigen allgemeinen Qualitäts-Verbesserungen und Bugfixes das Update 1.2 vornehmen wird, werden die Entwickler in den nächsten Tagen ankündigen.