Europa Universalis 4: Zugriff auf alle Erweiterungen mit dem monatlichen Abonnement

Nach einem Testlauf im vergangenen Jahr und einem Erweiterungs-Abo bei Crusader Kings 2 hat Paradox Interactive auch ein monatliches Abonnement von Europa Universalis 4 angekündigt.

So werden alle Zusatzinhalte für Europa Universalis 4 ab dem 18. März in einem Abonnement erhältlich sein (4,99 Euro pro Monat). Abonnenten erhalten Zugriff auf alle Erweiterungen und Add-ons, die in den letzten acht Jahren entwickelt wurden. Zugriff auf das Hauptspiel ist allerdings nicht in dem Abo enthalten. Abonnements werden über den spielinternen Launcher abgewickelt. Das Abonnement verlängert sich automatisch am Ende jedes Monats, bis es gekündigt wird.

Paradox Interactive: „Alle neuen Abonnenten erhalten sofort Zugriff auf alle zusätzlichen Inhalte, die jemals für Europa Universalis 4 entwickelt wurden, und zwar ohne zusätzliche Vorauszahlung. Wenn du das Basisspiel und einige Erweiterungen oder Inhaltspakete bereits besitzt, verlierst du durch dieses Abonnement nicht die Besitzrechte daran, sondern erhältst zusätzlich dazu Zugriff auf alle Inhalte, die du noch nicht gekauft hast.

  • Alle 14 großen Erweiterungen, einschließlich der Religionskämpfe von Art of War und des ganzen Dramas der chinesischen Kaiser von Mandate of Heaven.
  • Zugriff auf die kommende Erweiterung ‚Leviathan‘ und alle weiteren zukünftigen Inhalte, die für Europa Universalis 4 entwickelt werden.
  • 3 Immersion-Packs, die neue Mechaniken für Spanien, Großbritannien und russische Nationen enthalten.
  • 9 Inhaltspakete, die neue Einheitenmodelle, Beraterporträts und Musik für Dutzende unterschiedlicher Nationen enthalten.
  • Und noch viele weitere Verbesserungen am Kernspiel.“

Die Leviathan-Erweiterung wurde bei der Paradox-Insider-Show ebenfalls kurz gezeigt, aber es wurde kein Veröffentlichungstermin genannt.

Die Erweiterung „Leviathan“ für Europa Universalis 4 wird mehr Entwicklungsoptionen für kleinere Reiche ins Spiel bringen. So soll man auch große Erfolge mit fokussierteren Reichen (mit einigen wenigen Machtzentren) erreichen können. Darüber hinaus wird es eine Reihe weiterer Änderungen an etablierten Spielfunktionen wie Kolonialverwaltung und Regentschaften geben.

Europa Universalis 4: Leviathan wird von einem kostenlosen Update begleitet, das die Kartenabschnitte Südostasien und Australasien mit neuen Nationen, Kulturen und Religionen neu arrangiert. „Diese faszinierende Region mit mächtigen Monarchen und reichen Kaufleuten bekommt einen neuen Anstrich und bietet neue Möglichkeiten zum Spielen“, schreiben die Entwickler.

Weiter zum Video