Commandos: Origins entdeckt; Projekt wird vom Bund mit 1,5 Mio. Euro gefördert

Nach den ersten Plänen für einen neuen Commandos-Teil (wir berichteten, mehrfach) sind nun konkrete Details zu dem Strategiespiel aufgetaucht, das für PC, PlayStation und Xbox erscheinen soll. Die Informationen stammen allerdings nicht direkt vom Entwickler-Studio (Claymore Game Studios GmbH, Darmstadt) oder vom Publisher Kalypso Media, sondern vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), denn das Projekt profitiert von der Computerspieleförderung des Bundes. Die Fördersumme beläuft sich auf 1.532.519 Euro. Die Laufzeit der Förderung geht bis zum 30.11.2022. Daher könnte eine Veröffentlichung Ende 2022 angestrebt werden.

Das Spiel wird sich stark an seinen Vorgängern orientieren und beim BMVI so beschrieben: „Commandos: Origins ist ein taktisches Strategiespiel, das in der ersten Hälfte des zweiten Weltkriegs spielt und die Geschichte einer neu gegründeten britischen Kommandoeinheit erzählt, die während ihrer Einsätze gegen strategische Ziele der Deutschen Wehrmacht zu einer Bruderschaft zusammen wächst. Der Spieler wird aus einer isometrischen Perspektive auf das Spielfeld verschiedene Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten steuern und diese strategisch so einsetzen, dass das vorgegebene Missionsziel erreicht wird. So wird man sich durch die verschiedenen, an historische Orte und Einsätze angelehnten, Missionen zum jeweiligen Ziel vorarbeiten.“

Übrigens auch Railway Empire 2 von Gaming Minds Studios GmbH und Kalypso Media wird vom BMVI gefördert (auch mit 1,5 Mio. Euro).