Outriders: Server-Überlastung, mehrstündige Downtime und PC-Macken; Erfolg für Square Enix auf Steam

Seit dem Verkaufsstart von Outriders am 1. April kämpfen People Can Fly (Entwickler) und Square Enix (Publisher) mit Server-Überlastungen, Verbindungsabbrüchen und noch weiteren PC-spezifischen Macken (starke Ruckler, Abstürze usw.). Gerade gestern Abend, ab ca. 19:30 Uhr, gab es größere Schwierigkeiten, denn die Server waren mehrere Stunden lang nicht erreichbar – und da man auch für Solo-Partien dauerhaft mit den Online-Servern verbunden sein muss, ging einfach gar nichts mehr. Koop-Multiplayer-Partien wurden natürlich auch (ohne Vorwarnung) unterbrochen.  
 
Die Entwickler sind im Hintergrund eifrig aktiv und versuchen vorbildlich via Twitter und Reddit über die Situation zu informieren, aber trotzdem dauerte die Behebung der gestrigen Probleme mehrere Stunden, bevor die Outriders-Server langsam wieder hochgefahren wurden. Cross-Play zwischen PC und Konsolen war übrigens schon vorher abgeschaltet worden, um die Server-Probleme zu reduzieren. Die Wiederherstellung dieser Funktion wird etwas länger dauern, weil dafür auch die Konsolen-Versionen aktualisiert werden müssen und Microsoft sowie Sony bei der Zertifizierung der Updates gefragt sind. Aktuell laufen die Server, während die Entwickler weiter die Lage beobachten.
 

End of Friday Launch News Roundup – a Thread (1/3) ð���

Apparently we had some server problems? You probably weren’t aware. ð���

Should you encounter any further connectivity issues, please do keep an eye on https://t.co/bNXR9kPtWP

— Outriders (@Outriders) April 2, 2021

Small groups of Players may experience intermittent connectivity issues this morning as we continue to run background server maintenance.

This is intended to improve server stability moving forward. pic.twitter.com/Uvpg8wIctS

— Outriders (@Outriders) April 3, 2021

Für Square Enix ist Outriders auf Steam (PC) jedenfalls der bisher größte Erfolg (laut SteamDB): Der Looter-Shooter verzeichnete fast 112.000 gleichzeitig aktive Spieler seit dem Launch. Der bisherige Rekordwert für den Publisher lag bei knapp 45.000 bei Rise of the Tomb Raider, 38.000 bei Shadow of the Tomb Raider und 31.000 bei Marvel’s Avengers. Die Anzahl der PC-Spieler dürfte aber noch höher liegen, da der Shooter ebenfalls im Epic Games Store verkauft wird.

Weiter zum Video