The Chant: Psychologischer Überlebenskampf aus Kanada soll spielbaren Folk-Horror inszenieren

Aktualisierung vom 11. Juni 2021, 23:51 Uhr:

Im E3-Stream „Koch Media Primetime“ erläuterte Mike Skupa vom Studio Brass Token ein paar weitere Hintergründe zum Survival-Horrorspiel The Chant. Der CEO und Creative Director erläuterte, dass sich die Horror-Reise „zur Erleuchtung“ stark an Folk-Horror aus den Siebzigern orientiere. Die fürs Filmgenre typische „farbvolle“ Präsentation soll mit einem erkundungslastigen Spielablauf aus der Schulterperspektive und einem Fokus auf Nahkämpfe verbunden werden.

Derzeit werden gleichzeitig zu den Motion-Capturing-Aufnahmen noch letzte Akteure gecastet, wobei man auf die lokale Expertise der Filmindustrie in Vancoucer zurückgreifen könne. Im verhältnismäßig kleinen Team seien u.a. ehemalige Entwickler von Rockstar, The Coalition und Electronic Arts beschäftigt (ab Minute 0:18:00).

Ursprüngliche Meldung vom 11. Juni 2021,12:19 Uhr:

Mit The Chant (Arbeitstitel) haben Prime Matter und das kanadische Entwicklerstudio Brass Token im Rahmen des Summer Game Fest 2021 ein Survival-Horrorspiel angekündigt, das 2022 für PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X|S erscheinen soll. Die Veröffentlichung soll sowohl digital als auch physisch erfolgen.

Laut Hersteller ist The Chant „ein atmosphärisches 3rd-Person-Psycho-Horror-Abenteuer“. Laut offizieller Website ist es ein kosmischer Thriller, der auf dem Gelände einer New-Age-Sekte verortet ist. Weitere Infos dürften wie bei allen Neuankündigungen von Prime Matter auf dem heute Abend um 21 Uhr stattfindenden Koch-Primetime-Gaming-Stream-Event zu erwarten sein.

Weiter zur Bilderserie