Battlefield 2042: Editor „Battlefield Portal“ ermöglicht wilde Mashups verschiedener Regeln und Serienableger

Es wird wild im kommenden Shooter Battlefield 2042: Electronic Arts und die Ripple Effect Studios haben im Rahmen des Events „EA PLAY Live“ einen Editor bzw. eine Community-Plattform angekündigt, mit der sich offenbar viele ungewöhnliche Regel-Mashups verwirklichen lassen. Sie nennt sich „Battlefield Portal“ und ist die schon im Juni angedeutete Hommage, die sich vor allem an Fans älterer Serienteile richtet.

EA erklärt, dass erstmals in der Geschichte der Reihe ein derartige Entwicklersuite angeboten werde. Sie scheint sich stärker an Einsteiger zu richten als klassische Mod-Tools. Mit dem Editor können Spieler ihre eigenen Modi-Regeln erschaffen und mit anderen teilen. Lust auf einen Showdown zwischen den US-Teams aus Battlefield 3 und Bad Company 2? Kein Problem: Sie treten z.B. in der Paarung „VIP Fiesta“ von „Couragejd“ auf, die mit wechselnden Loadouts auf Arica Harbor stattfindet.

Oder wie wäre es mit einem Showdown zwischen Postmoderne und Zweitem Weltkrieg („Quality vs. Quantity“ von „Gabytron“ auf Caspian Border)? Wer will, kann z.B. mit ganzen 32 deutschen Soldaten des Jahres 1942 loslegen – ohne Vehikel und mit 50% Lebensenergie. Ihnen gegenüber stehen im präsentierten Beispiel nur vier technisch versierte US-Krieger des Jahres 2042 und ihre Helikopter.

In Robotman von [Redacted] hingegen tritt nur ein einsamer russischer Krieger mit einem Panzer naher der neuen Raketenstartrampe von „Orbital“ an. In dem Custom-Team-Deathmatch wird der Engineer auf der anderen russischen Seite von 20 kleinen EOD-Bots aus Battlefield 3 verfolgt.

Weiter zur Bilderserie

Battlefield Portal bildet eines der drei „Kernerlebnisse“ des Spiels, zu denen keine Einzelspieler-Kampagne gehört. Zusätzlich geboten werden u.a. mit „All-Out Warfare“ die bekannten Modi Eroberung und Durchbruch auf Karten mit bis zu 128 Spielern (alte Konsolen: 64 Spieler) sowie dynamischen Welt-Events. Ebenfalls enthalten ist „Hazard Zone“, der neue Trupp-basierte Teil des Shooters: Er soll erst im Laufe der nächsten Monate näher vorgestellt werden. Electronic Arts erläutert:

„Battlefield Portal bietet eine umfassende Entwicklersuite mit Einstellungen, eigenen Modi und einem Logik-Editor. Damit erstellen, teilen und erleben Spielende unerwartete Schlachten und nutzen dabei alle Waffen, Fahrzeuge und Ausrüstungsobjekte aus Battlefield 2042 sowie einige legendäre Karten aus Battlefield 1942, Battlefield Bad Company 2 und Battlefield 3.

Battlefield Portal enthält alle Inhalte aus der Welt von Battlefield 2042 sowie sechs weitere Karten aus drei der beliebtesten Titel der Reihe mit zusätzlichen Fahrzeugen, Waffen, Gadgets, Gruppierungen und Klassen der jeweiligen Spiele. Diese Inhalte umfassen:

Klassische Karten:

  • Schlacht in den Ardennen (Battlefield 1942)
  • El Alamein (Battlefield 1942)
  • Arica Harbor (Battlefield: Bad Company 2)
  • Valparaiso (Battlefield: Bad Company 2)
  • Kaspische Grenze (Battlefield 3)
  • Noshahr-Kanäle (Battlefield 3)


Waffen:

  • Über 40 Waffen von 3 Kriegsschauplätzen
  • M1 Garand, Panzerschreck, G3, M416 und mehr
  • Das Arsenal von All-Out Warfare aus Battlefield 2042


Armeen:

  • Klassische Gruppierungen kehren zurück und die 7 verschiedenen Armeen der
  • klassischen Titel können mit den Spezialisten aus Battlefield 2042 gemischt
  • werden
  • Armeen wie Großbritannien, USA und Deutschland aus 1942 sowie USA und
  • Russland aus Bad Company 2 gibt es exklusiv nur in Battlefield Portal


Soldaten:
Mit den Gruppierungen in Battlefield Portal kehren auch die Soldaten-Archetypen
wieder zurück. Dazu gehören die Rollen Sturmsoldat, Pionier, Versorgungssoldat
und Aufklärer aus Battlefield 3

Neben den Inhalten, die am Erscheinungstag verfügbar sind, bringt Battlefield Portal über
die Live-Services von Battlefield 2042 regelmäßig neue Inhalte in das Spiel. Für
Battlefield 2042 sind für das erste Jahr vier Saisons geplant, die vier Battle Passes, vier
neue Spezialisten sowie neue Schauplätze, Fahrzeuge, Waffen und weitere neue Inhalte
umfassen.

Battlefield 2042 kann vorbestellt werden und ist im Einzelhandel und bei digitalen
Anbietern ab dem 22. Oktober für Xbox One, PlayStation 4 und PC, Xbox Series X und
S und PlayStation 5 erhältlich. EA Play-Mitglieder können das Spiel ab dem 15. Oktober
2021 für 10 Stunden lang ausprobieren. EA Play-Mitglieder und Vorbesteller erhalten
Early Access zur offenen Beta im September*“

Weiter zum Video