Konami: Silent-Hill-Markenrechte auch um einen VR-Eintrag aktualisiert

Vor kurzem hat Konami die Markenrechte für Silent Hill aktualisiert und so eine Lawine an Spekulationen rund um einen neuen Teil der Horror-Serie losgetreten, wie Gamesradar berichtet. Nachdem der letzte Teil, der unter der Mitwirkung von Hideo Kojima erscheinen sollte, im Jahr 2015 offiziell eingestampft wurde, war es lange ruhig um die Reihe.

Doch mit der Marken-Aktualisierung keimt wieder etwas Hoffnung bei den Fans auf. Zwar könnte es sich hierbei nur um eine Routine-Aktualisierung handeln. Doch es ist möglich, dass es sich um einen ersten Hinweis auf ein neues Spiel handelt. Besonders auffällig ist, dass in der Aktualisierung ein VR-Headset erwähnt wird, was suggerieren könnte, dass es sich beim nächsten Silent Hill um ein VR-Spiel handeln wird.

Bereits letztes Jahr gab es Gerüchte, dass Konami die Entwicklung eines neuen Teils an externe Studios abgegeben hat. Natürlich ist das kein Beweis und wir können aktuell nur spekulieren und hoffen. Doch es ist zumindest ein Zeichen, dass Konami die Survival-Horror-Reihe noch nicht komplett abgeschrieben hat.