Lost Ark: Veraltete Roadmap verwirrt die Fans

Das Entwicklerstudio Smilegate und Amazon Games wollten eigentlich schon seit einiger Zeit eine Roadmap für das MMORPG Lost Ark veröffentlichen. Darauf sind alle Inhalte zu finden, die im Verlauf der nächsten Wochen und Monate erscheinen soll – inklusive der groben Terminplanung. Eine solche Roadmap geistert seit kurzem durch die Weiten des Internets. Allerdings sollte man diese mit Vorsicht genießen.

Wie sich nämlich mittlerweile herausgestellt hat, handelt es sich dabei um eine falsche beziehungsweise veraltete Version, deren Angaben (nicht mehr) der aktuellen Planungen entsprechen. Das haben die Entwickler wenig später auch im Rahmen eines Tweets klargemacht:“„Bitte beachtet, dass wir aktuell einige Änderungen an unserer kommenden Content-Roadmap vornehmen, die auf den Daten zum Fortschritt der Spieler basieren. Wir werden unsere aktualisierte Roadmap mit euch nach dem März-Update teilen. Wir entschuldigen uns für die Verzögerung und wissen eure Geduld zu schätzen.“

Please be aware we are currently making adjustments to our upcoming content roadmap based on player progression data. We will be sharing an updated roadmap following our March update.

We apologize for the delay and appreciate your patience.

— Lost Ark (@playlostark) March 7, 2022

Demnach haben sich das Entwickler-Team die aktuellen Spielerdaten von Lost Ark genauer angesehen und dabei wohl bemerkt, dass der Levelfortschritt langsamer vonstatten geht als zuvor gedacht. Daher gibt es nun Anpassungen bei der Terminplanung für die Content-Roadmap. Allzu lange dürfte diese jedoch nicht mehr auf sich warten lassen.

Weiter zum Video