Im Test vor 15 Jahren: Die beste Radeon X1900 XTX kam mit Zalman-Kühler

Im Test vor 15 Jahren traten sieben ATi Radeon X1900 XT(X) (Test) von Asus, Club 3D, HIS, Mad-Moxx, PowerColor und Sapphire gegeneinander an. Der Großteil der Grafikkarten glich sich dabei wie ein Ei dem anderen. Das beste Modell stach mit einem Zalman-Kühler aus dem Einheitsbrei heraus.

Resizable BAR im Test: Nvidia GeForce RTX 3080 mit „rBAR“ im Vergleich

Nvidias GeForce RTX 3080 kann nun auch Resizable BAR. ComputerBase hat sich „rBAR“ auf der Grafikkarte angesehen und stellt Benchmark-Vergleiche mit AMDs konkurrierender SAM-Integration auf der Radeon RX 6800 XT an. Auch wenn die GeForce mit Resizable BAR schneller wird, gibt es einen Gewinner im Test.

Im Test vor 15 Jahren: PhysX-Beschleuniger für 299 Euro von Ageia

Auf der Game Developers Conference (GDC) 2005 stellte die Firma Ageia eine neue Technologie namens PhysX vor. Dedizierte PhysX-Karten (Test) sollten die Physikberechnungen in Spielen übernehmen und zum dritten Standbein neben CPU und GPU werden. Überzeugen konnte das zu Anfang nicht – und später als Teil von Nvidia ebenso wenig.

Nvidia RTX A5000 bis A2000: Grafikkarten für (mobile) Workstations im Profisegment

Für Design und Visualisierung bietet Nvidia bisher die RTX A6000 für Workstations an. Zur GTC wird das Portfolio nach unten um die RTX A5000 und RTX A4000 erweitert. Nvidias Ampere-Architektur kommt im Profisegment mit RTX A5000, A4000, A3000 und A2000 auch für Notebooks. Die Turing-Architektur lebt mit T1200 und T600 weiter.

Im Test vor 15 Jahren: Die GeForce 7600 GS war für 125 Euro eine Wucht

Mit einem Preis von 125 Euro war die GeForce 7600 GS (Test) als Nachfolger der GeForce 6600 GT angedacht. Im Test konnte sie nicht nur die GeForce 6600 GT, sondern auch die schnellere 6800 hinter sich lassen und mit der teureren ATi Radeon X1600 XT gleichziehen. Und das Testmuster von MSI war sogar passiv gekühlt.

Radeon RX 6800 XT Customs im Test: ASRock Taichi vs. Asus ROG Strix Liquid vs. MSI Gaming X

ComputerBase hat mit ASRock Taichi, Asus ROG Strix OC Liquid und MSI Gaming X drei weitere Custom-Designs der Radeon RX 6800 XT im Test. ASRock und MSI setzen auf Luft, Asus auf eine All-in-One-Wasserkühlung. Beweisen müssen sich alle drei gegen PowerColor Red Devil, Sapphire Nitro+, XFX Merc 319 und das Referenzdesign.

RX 6700 XT: Custom-Designs im Test: Asus, MSI, (2 ×) PowerColor, Sapphire und XFX im Vergleich

ComputerBase hat sechs Custom-Designs der AMD Radeon RX 6700 XT von Asus, MSI, PowerColor, Sapphire und XFX getestet. Strix, Gaming X, Hellbound, Red Devil, Nitro+ und Merc 319 sind in Benchmarks quasi gleich schnell, beim Kühlsystem und dessen Lautstärke gibt es hingegen große Unterschiede. Nicht jede Variante überzeugt.

Adrenalin 2020 Edition 21.3.2: Neuer Grafiktreiber für Raytracing in Dirt 5 [Notiz]

Mit dem Adrenalin 2020 Edition 21.3.2 veröffentlicht AMD einen neuen Grafiktreiber für Raytracing im Arcade-Rennspiel Dirt 5 (Test) von Codemasters, welcher außerdem „Game Ready“ für den Koop-Shooter Outriders (Systemanforderungen) und das Aufbaustrategiespiel Evil Genius 2: World Domination von Rebellion ist.

Resizable BAR: Erste Partner verteilen BIOS-Updater für GeForce RTX 3000

In der vergangenen Woche stellte sich die Redaktion quasi täglich die Frage: Wann kommen die von Nvidia für „später im März“ versprochenen BIOS-Updates für GeForce RTX 3090, 3080, 3070 und 3060 Ti mit Unterstützung für die PCIe-Funktion Resizable BAR? Jetzt bieten erste Partner Updates für Custom-Designs zum Download an.

Radeon RX 6700 XT Hellhound: PowerColor stimmt Spieler auf neue Serie mit AMD Navi 22 ein [Notiz] (Update)

Über den Kurznachrichtendienst Twitter hat AMDs Exklusivpartner PowerColor damit begonnen Spieler auf die noch in dieser Woche erwartete Radeon RX 6700 XT sowie die neue hauseigene Gaming-Serie „Hellhound“ einzustimmen. Die Mittelklasse basierend auf Navi 22 („Navy Flounder“) soll noch heute vorgestellt werden.