Sonntagsfrage: ARM oder x86, wem gehört die Zukunft in Server und PC?

AMD, Apple, Intel, Nvidia und Samsung stehen stellvertretend für den Kampf der CPU-Architekturen ARM vs. x86, doch welche behält die Oberhand? Mit dieser Frage startet die Redaktion das neue Format „Sonntagsfrage“, das jeden Sonntag ein anderes Thema behandelt und es innerhalb der Community zur Abstimmung bringt.

Halo Infinite Multiplayer: Free-to-Play-System wird nachgebessert

Dass der Multiplayer-Modus von Halo Infinite ein Free-to-Play-Spiel ist, spüren Spieler zu deutlich. Wer kostenlos spielt, muss täglich und viel spielen, um etwas freizuschalten. Microsoft verkürzt deshalb die Freischaltdauer neuer Skins, Abonnenten des Game Pass Ultimate erhalten zusätzliche Extras.

The Elder Scrolls 5: Skyrim – The Adventure Game: Crowdfunding-Kampagne steht einen Tag vor Schluss bei über 1,25 Millionen Euro

Skyrim scheint auch mehr als zehn Jahre nach seiner Premiere seine Anziehungskraft nicht verloren zu haben. Nicht nur, dass Todd Howard den Erfolg der Bethesda-Rollenspielwelt im letzten Video zu Starfield referenzierte. Auch das Anfang November ankündigte Brettspiel The Elder Scrolls 5: Skyrim – The Adventure Game von Modiphius Entertainment, wo man u.a. bereits an erfolgreichen Umsetzungen von Crusader Kings, Fallout oder Homeworld gearbeitet hat, verbucht eine Erfolgsmeldung nach der anderen.

Etwa einen Tag vor Ende der Crowdfunding-Kampagne steht der Zähler bei über 1 Million britischer Pfund, was beim gegenwärtigen Kurs über 1,25 Million Euro entspricht. Über 6.100 „Backer“ haben sich an der Finanzerung beteiligt, die zusammen mit einigen von Social-Media-Aktivitäten abhängigen Zielen bereits 66 „Stretch Goals“ freischalten konnten, darunter zahlreiche Erweiterungen, „Quality-of-Life“-Verbesserungen, weitere Figuren, Mini-Kampagnen u.v.m. Wenn es in diesem Tempo weitergeht, dürften auch die weiteren bislang angegebenen Ziele in greifbare Nähe rücken.

Laut Modiphius wird das Spiel mitsamt aller in der Kampagne erreichten Zusatzinhalte noch in diesem Jahr in die Produktionsphase gehen, so dass man am gesteckten Zeitrahmen festhalten kann. Demnach rechne man damit, dass die Fertigungsstätten ab März die prognostizierten Stückzahlen ausliefern können, habe aber auch eine Pufferzone von zwei Monaten einkalkuliert, falls es zu Verzögerungen kommen sollte. Unter Berücksichtigung weiterer eventueller logistischer Probleme hat Modiphius August 2022 als grobes Datum für die allgemeine Veröffentlichung des Spieles sowie den Versand an alle Unterstützer ausgegeben.

Die Crowdfunding-Kampagne auf Gamefound läuft noch bis zum 5. Dezember 2021, 21.00 Uhr. Es stehen drei Finanzierungsstufen zur Verfügung: 68 GBP (ca. 80 Euro), 140 GBP (ca. 165 Euro) sowwie 220 GBP (ca. 260 Euro). Diese können noch um ein paar wenige nicht in diesen Paketen enthaltenen „Add-Ons“ wie eine Erweiterung für fünf bis acht Spieler ergänzt werden. Die Ersparnisse zu den voraussichtlichen Endverbraucher-Preisen liegen bei etwa 40 Euro für das kleinste Paket und gehen bis ca. 140 Euro für das Deluxe-Pack.

Mehr Informationen zum Spiel, den Inhalten etc. findet ihr auf der entsprechenden Gamefound-Übersichtsseite.

Weiter zum Video

Grid Legends: Veröffentlichung im Februar 2022, zahlreiche neue Details enthüllt

Das Jahr 2022 fängt für Rennspielfans gut an: Wie Electronic Arts und Codemasters melden, wird Grid Legends am 25. Februar 2022 auf PC (via Origin und Steam), PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One sowie Xbox Series X|S erscheinen. Neben einem umfangreichen Gameplay-Video hat man zudem zahlreiche Infos zu dem Racer bekannt gegeben, der nach Aussage der Entwickler das umfangreichste Grid-Spiel sein soll, an dem man bisher gearbeitet habe.

Üner 100 Fahrzeuge parken in der Garage, um in zahlreichen Spielmodi über die Pisten gelenkt werden dürfen. Es wartet u.a. ein Karrieremodus mit über 250 Events, der Story-Modus „Driven to Glory“ sowie ein plattformübergreifender Mehrspieler-Modus, bei dem man sich über das so genannte „Hop-In“-Feature in Sekundenschnelle mit Freunden und Rivalen verbinden kann.

Weiter zur Bilderserie

Bei der Auswahl an Renntypen hat man sich auch an den Wünschen der Community orientiert. So kehren z.B. Driftrennen ebenso zurück wie die Ausscheidungsrennen, bei denen in regelmäßigen Abständen der letztplatzierte aus dem Fahrerfeld eliminiert wird. Weiterhin wird es mit dem „Race Creator“ möglich sein, Rennen nach eigenen Wünschen zu veranstalten, wobei sogar Mehrklassen-Matches möglich sind, die mit dem Ändern der Wetterbedingungen oder Hinzufügen von Rampen oder Boost-Portalen zusätzlich modifiziert werden dürfen.

„Jetzt, da der Starttermin feststeht, verleiht das Studio unserem bisher umfangreichsten GRID-Spiel den letzten Schliff“
, so Chris Smith, GRID Game Director bei Codemasters. „GRID Legends ist ein Action-Rennspiel mit unkompliziertem Spieleinstieg, das sich auf Abwechslung und Auswahl konzentriert. Es hält einen umfangreichen Karrieremodus, einen neuen innovativen Story-Modus und einen Race Creator bereit, der es den Spieler:innen ermöglicht, mithilfe umfangreicher Anpassungsmöglichkeiten Rennen ganz nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Unser neues Hop-in-Gameplay ermöglicht es zudem, sich in Sekundenschnelle zu verbinden und mehr Zeit auf der Strecke und weniger Zeit in Lobbys zu verbringen.“

BioShock 4: Spielt in den 1960er-Jahren in der Antarktis

Der vierte Teil von BioShock spielt in den 1960er Jahren und wird in einer Stadt in der Antarktis angesiedelt sein. Das sagen übereinstimmende Berichte verschiedener großer Spiele-Portale. Insgesamt ergibt sich nun ein genaueres Bild des Projekts.

Diablo 2 Resurrected: Update 2.3 mit wichtigen PC-Features ist da

Blizzard Entertainment hat Wort gehalten und das Update 12 (auch als Update 2.3 bekannt) für Diablo 2 Resurrected veröffentlicht. Der Download ist sowohl auf dem PC als auch auf Konsolen verfügbar und sollte beim nächsten Spielstart eigentlich automatisch stattfinden – bei Bedarf kann man ihn auch manuell starten.

Es handelt sich dabei um ein sehr umfangreiches Updates, das vor allem für die PC-Version einige von den Fans seit langer Zeit gewünschte Features im Gepäck hat. So steht ab sofort eine Funktion namens „Force Move“ bereit, das auf Knopfdruck den Charakter zu einem bestimmten Ort schickt, ohne dass ihr hierfür auf ein Monster oder ähnliches zielen müsst. Ebenfalls neu ist der „Quick Cast“: Hierbei handet es sich um ein Feature, das auf Hotkeys abgelegte Fähigkeiten auslöst, ohne diese zuvor im Interface zu selektieren. Das Ergebnis dessen ist eine nicht zu vernachlässigende Zeitersparnis und somit ein besserer Spielfluss.

Aber auch die Besitzer der Konsolenversionen von Diablo 2: Resurrected gehen nicht leer aus. Hier dürfen sich vor allem die PvP-Fans über eine neue optische Anzeige für verfehlte Angriffe freuen. Des Weiteren umfasst das Update 2.3 zahlreiche Optimierungen, Bugfixes und kleinere Änderungen. Die ausführlichen Patch Notes für die PC-Version sowie die Konsolen-Variante findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Diablo 2: Resurrected wurde am 23. September 2021 auf PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S sowie Switch veröffentlicht. Den Test zur runderneuten Teufelsjagd auf 4Players.de könnt ihr hier finden.

Patch Notes PC
Patch Notes Konsole

Titan Quest: Eternal Embers: Mit der vierten Erweiterung geht es in den Orient

Neue Inhalte zu alten Spielen veröffentlicht THQ Nordic gerne ohne Vorankündigung. Das ist heute erneut der Fall: Die vierte Erweiterung „Eternal Embers“ für das nach Diablo-Art gestrickte Action-Rollenspiel Titan Quest aus dem Jahr 2006 ist ab sofort im Handel erhältlich. Sie schickt Spieler in den Orient.

The Stanley Parable: Ultra Deluxe Edition erneut verschoben, neuer humorvoller Trailer macht sich über Entwicklerlügen lustig

Es ist schon eine Weile her, dass Entwickler Crows Crows Crows mit The Stanley Parable: Ultra Deluxe eine erweiterte Version des Spiels aus dem Jahr 2013 angekündigt hat. Ursprünglich war die Veröffentlichung für 2019 geplant, musste dann aber wieder und wieder verschoben werden. Nun haben die Macher ein weiteres Mal ein Update bezüglich des Releases gegeben. The Stanley Parable: Ultra Deluxe wird somit nun im Frühjahr 2022 erscheinen. Ändern soll sich daran offenbar aber nichts mehr. Zum neuen Termin haben die Entwickler ein humorvolles Video geteilt, in dem sie sich über Entwickler im Allgemeinen und vor sich selbst im Besonderen lustig machen, weil sie ihre Fans mit falschen Terminen anlügen.

Sprecher Kevan Brighting, den wir auch im Trailer zu hören bekommen, wird übrigens auch wieder in The Stanley Parable: Ultra Deluxe als Erzähler zurückkehren. In der neuen Version werden alle Inhalte aus dem Original beibehalten – das Labyrinth wurde allerdings um zusätzliche Entscheidungen, viele neue Geheimnisse und mehr erweitert. Auch die Grafik hat ein Upgrade erhalten, behält den Kern von The Stanley Parable aber bei. Laut der Entwickler soll das Spiel für PC und Konsolen erscheinen. Genaue Details zu den Plattformen wurden bisher aber noch nicht genannt.

NZXT H510 Flow im Test: Löchriger Blickfang mit dem Extra an Frischluft

Das PC-Gehäuse NZXT H510 Flow ist auf einen hohen Luftzug ausgelegt und glänzt mit der von der H-Serie bekannten hervorragenden Kabelführung und dem klaren Design. Ein wahrer Geheimtipp, könnte man meinen, wäre da nicht eine Reihe von Gegenargumenten, die sich erst bei genauer Betrachtung zeigen.

Super Smash Bros. Ultimate: Party-Prügler bekommt zum letzten Mal Balance-Anpassungen

Im beliebten Prügler Super Smash Bros Ultimate wird zum letzten Mal an der Kampfmechanik geschraubt. Dies gab Nintendo beim Start der Update-Version 13.0.1 bekannt, wie die Kollegen von VGC mit einem Hinweis auf den offiziellen japanischen Twitter-Feed anmerken. Demnach sollen damit die Balance-Anpassungen abgeschlossen sein. Sollte es danach weitere Updates geben, werden diese sich wahrscheinlich nur auf Fehlerbehebungen beziehen.

Grund dafür dürfte auch das Hinzufügen des letzten DLC-Charakters (Sora aus Kingdom Hearts) im Oktober sein: Damit wurde der DLC-Plan von Nintendo offiziell beendet: In beinahe drei Jahren wurden dem Spiel elf neue Figuren hinzugefügt. Weitere Neuzugänge sind nicht geplant.

Das neue Update enthält nochmals mehrere Korrekturen bzw. Änderungen der Spielbalance. Für den finalen DLC-Kämpfer Sora z.B. wurde die Länge seiner Animationen angepasst, damit er an die anderen Kämpfer angeglichen wird. Ein weiteres Highlight ist die Unterstützung für den Metroid-Dread-amiibo von Samus und E.M.M.I. Alle weiteren Änderungen aus dem Update könnt ihr hier nachlesen.

Super Smash Bros. Ultimate wurde am 7. Dezember 2018 auf Switch veröffentlicht und konnte sich im Test auf 4Players.de einen Gold-Award sichern.

Weiter zum Video